interokular

interokular ist, war und wird es auch immer sein der Name von Jörg Schneider,
wenn es um Fotografie und künstlerische Gestaltung geht.

Meine Zeit als Profi ist vorerst vorbei. Die künstlerische Tätigkeit ist für mich Ausgleich und Energiequelle, um im Job als Angestellter immer „Da“ und „präsent“ zu sein. Die Projekte sind dementsprechend als Hobby zu werten. Ein finanzieller Gewinn wird hieraus nicht erzielt, im Gegenteil. Die Kosten für Anfahrt, Outfit und was sonst noch so ansteht, finanziere ich aus meiner Tätigkeit als Angestellter. Meine Kunst ist mir das Wert.

Kommentare sind geschlossen